Regulierungsfristen bei Unfallschäden

Die Bedeutung der Regulierungsfristen bei der Regulierung von Unfallschäden

Die Problematik ist nicht unbekannt: Der Geschädigte eines Verkehrsunfalls möchte den ihm entstandenen und bereits fälligen Schaden möglichst schnell ersetzt haben, während die Versicherung die Regulierung verzögert. Doch ab wann liegt tatsächlich eine Verzögerung der Versicherung und damit ein rechtlich bedeutender Verzug vor?

Die Frage der der Versicherung zustehenden Regulierungsfristen wird in der Rechtspre-chung nicht einheitlich beantwortet.
Einigkeit herrscht hingegen in Hinblick auf den Grund, der Versicherung eine angemessene Prüfungsfrist einzuräumen. Der Haftpflichtversicherer ist nicht verpflichtet, unbesehene und schnelle Zahlungen zu leisten. Die grundsätzlich einzuräumende Frist liegt damit im Interesse der Gesamtheit der Versicherungsnehmer, die über ihre Prämienleistungen letztlich die Erstattungen der Unfallschäden tragen. Die Dauer der Prüfungsfrist ist von der Lage des Einzelfalls abhängig und beträgt bei einem durchschnittlichen Verkehrsunfall vier bis sechs Wochen. Erhebt der Geschädigte vor Ablauf dieser Frist zu früh Klage gegen den Versicherer, besteht für ihn das Risiko trotz Obsiegens im Klageverfahren die dafür angefallenen Kosten tragen zu müssen.

Eine "verzögerte" Regulierung berechtigt den Geschädigten hingegen nicht, die Ausfallzeit oder Reparatur des Fahrzeugs ebenso lange hinauszuschieben. Der Geschädigte ist aufgrund der ihm obliegenden Schadensminderungspflicht gehalten, die notwendigen Wiederherstellungsmaßnahmen so schnell wie möglich zu veranlassen. Entsteht dem Geschädigten durch die "verzögerte" Regulierung einerseits und seiner Leistungspflicht andererseits ein Zins- oder Finanzierungsschaden, so können diese unter bestimmten Voraussetzungen als weitere Schadenspositionen beim gegnerischen Versicherer geltend gemacht werden.

Online-Schadenmeldung

Online-Schadenmeldung

0211 49140-911

Kooperation


Facebook XING

arr rechtsanwälte

Visitenkarte

Bewertungen von Mandanten

Weiterempfehlung

Ein herzlichen Dank an Sie und die gesamte Kanzlei für den reibungslosen Ablauf.

Ich werde Sie weiterempfehlen bzw. beim -hoffentlich nicht- nächsten Verkehrsrechtsfall wieder in Anspruch nehmen.

- Sven R. -

Kompetente Arbeit

"Ein großes Kompliment für Ihre kompetente Arbeit. Die Abwicklung erfolgte zeitnah, reibungslos und unkompliziert per Mail oder Telefon.
Gerne werde ich Sie wieder mit einem neuen Mandat beauftragen und Sie weiterempfehlen. Vielen Dank."
- Nico J. -

Umgehende Reaktion

"Vielen Dank für die umgehende Reaktion! Ach, wären doch alle Vorgänge so zeitnah, kompetent und angenehm wie mit Ihnen zu handhaben.
Großes Kompliment und nochmals Danke!!"

Reibungsloser Ablauf

"...bedanke ich mich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und den reibungslosen Ablauf. Gerne werde ich Sie erneut mit einem Mandat beauftragen und Sie weiterempfehlen..."

- Claudia G. -

Erfahrene Unterstützung

"Ich danke Ihnen herzlich für die erfahrene Unterstützung in diesem Fall und erlaube mir Sie und Ihre Kollegen weiterzuempfehlen."

- Oliver V. -

Ausgezeichnete Abwicklung

"Ich habe die Abwicklung über Sie sehr geschätzt. Sollte mal wieder Bedarf (auch auf anderen Gebieten) bestehen, werde ich mich gerne an Sie wenden."

- Chris W. -

Gute und schnelle Kommunikation

"Ich möchte mich ganz recht herzlich für Ihre Arbeit bedanken! Die Kommunikation per Mail war gut und schnell. Und die Erfahrung mit Versicherungen hat mich auch weiter gebracht."

- Holger W. -

Formulare | Kontakt | Impressum | Sitemap | Illustrationsfilm | Online-Schadenmeldung | Datenschutz