Reparturkosten größer Wiederbeschaffungswert

Reparaturkosten übersteigen Wiederbeschaffungswert

Kann ich mein Fahrzeug reparieren lassen, obwohl die Reparaturkosten den Wiederbeschaffungswert (130%-Regelung) übersteigen?

Dies ist dann möglich, wenn die Reparaturkosten den Wiederbeschaffungswert um nicht mehr als 30% übersteigen. Die Rechtsprechung hat diese 130%-Regelung bestätigt, damit Sie als Geschädigter die Möglichkeit haben, Ihr vertrautes Fahrzeug zu behalten und nicht in die Verlegenheit kommen, ein adäquates Ersatzfahrzeug anschaffen zu müssen, was oft nicht möglich ist.

Auf die 130%-Regelung können Sie sich jedoch nur berufen, wenn

  • Sie das Fahrzeug über einen weiteren Zeitraum von sechs Monaten gerechnet ab dem Zeitpunkt des Schadensereignisses nutzen und

  • Sie das Fahrzeug im Rahmen der Vorgaben des Sachverständigengutachtens reparieren lassen.

Sie müssen der Versicherung des Unfallgegners also eine Reparaturrechnung vorlegen, aus der hervorgeht, dass die Reparatur des Fahrzeugs nach den Vorgaben des Sachverständigengutachtens durchgeführt worden ist. Möglich ist auch eine "Eigenreparatur", sofern diese ebenfalls nach den Vorgaben des Sachverständigengutachtens erfolgt ist. Dies kann der Sachverständige nach durchgeführter Reparatur bestätigen.

Wird jedoch eine sog. "Billigreparatur" vorgenommen, können Sie sich nicht auf die 130%-Regelung berufen, sondern die Versicherung des Unfallgegners rechnet auf Totalschadenbasis ab, also erhalten Sie den sog. Wiederbeschaffungsaufwand (Wiederbeschaffungswert abzüglich Restwert).

Wenn Sie die 130%-Regelung in Anspruch nehmen wollen, ist es besonders wichtig, dass Sie einen Sachverständigen beauftragen. Die Versicherungen versuchen bei Grenzfällen die Reparaturkosten über die 130%-Regelung zu heben, damit sie auf Totalschadenbasis abrechnen können, womit Sie sich deutlich schlechter stehen, wie das nachfolgende Beispiel zeigt:

Wiederbeschaffungswert Ihres Unfallfahrzeugs:

6.000,00 EUR

Reparaturkosten 130%

7.800,00 EUR

Reparaturkosten 132%

7.920,00 EUR

Restwert

1.300,00 EUR

Sofern die Reparaturkosten exakt 130% des Wiederbeschaffungswertes ausmachen, muss Ihnen die Versicherung des Unfallgegners 7.800,00 EUR erstatten.

Sollten jedoch die kalkulierten Reparaturkosten nach einem von der Versicherung beauftragten Sachverständigen bereits 132% betragen, also im vorgenannten Beispiel 7.920,00 EUR ausmachen, ist eine Abrechnung im Rahmen der 130%-Regelung nicht mehr möglich, sondern die Versicherung des Unfallgegners rechnet den Schaden Ihnen gegenüber wie folgt auf Totalschadenbasis ab:

Wiederbeschaffungswert

6.000,00 EUR

abzüglich Restwert

1.300,00 EUR

Ihnen zu erstattende Schadensumme

4.700,00 EUR

Die Versicherung spart also bei diesem Beispiel 3.220,00 EUR, wenn die Reparaturkosten den Wiederbeschaffungswert um 132%, statt um exakt 130% übersteigen.
Stellt sich die Überschreitung der 130%-Grenze jedoch erst im Rahmen der Reparatur heraus, sind die über 130% hinausgehenden Kosten wiederum erstattungsfähig.

Vorliegendes Beispiel zeigt, dass die Versicherungen ein Interesse daran haben, ihre eigenen Sachverständigen zu beauftragen. Dies geschieht eben nicht zu Ihrem Wohl, sondern zum Wohl der Versicherung.

Online-Schadenmeldung

Online-Schadenmeldung

0211 49140-911

Kooperation


Facebook XING

arr rechtsanwälte

Visitenkarte

Bewertungen von Mandanten

Weiterempfehlung

Ein herzlichen Dank an Sie und die gesamte Kanzlei für den reibungslosen Ablauf.

Ich werde Sie weiterempfehlen bzw. beim -hoffentlich nicht- nächsten Verkehrsrechtsfall wieder in Anspruch nehmen.

- Sven R. -

Kompetente Arbeit

"Ein großes Kompliment für Ihre kompetente Arbeit. Die Abwicklung erfolgte zeitnah, reibungslos und unkompliziert per Mail oder Telefon.
Gerne werde ich Sie wieder mit einem neuen Mandat beauftragen und Sie weiterempfehlen. Vielen Dank."
- Nico J. -

Umgehende Reaktion

"Vielen Dank für die umgehende Reaktion! Ach, wären doch alle Vorgänge so zeitnah, kompetent und angenehm wie mit Ihnen zu handhaben.
Großes Kompliment und nochmals Danke!!"

Reibungsloser Ablauf

"...bedanke ich mich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und den reibungslosen Ablauf. Gerne werde ich Sie erneut mit einem Mandat beauftragen und Sie weiterempfehlen..."

- Claudia G. -

Erfahrene Unterstützung

"Ich danke Ihnen herzlich für die erfahrene Unterstützung in diesem Fall und erlaube mir Sie und Ihre Kollegen weiterzuempfehlen."

- Oliver V. -

Ausgezeichnete Abwicklung

"Ich habe die Abwicklung über Sie sehr geschätzt. Sollte mal wieder Bedarf (auch auf anderen Gebieten) bestehen, werde ich mich gerne an Sie wenden."

- Chris W. -

Gute und schnelle Kommunikation

"Ich möchte mich ganz recht herzlich für Ihre Arbeit bedanken! Die Kommunikation per Mail war gut und schnell. Und die Erfahrung mit Versicherungen hat mich auch weiter gebracht."

- Holger W. -

Formulare | Kontakt | Impressum | Sitemap | Illustrationsfilm | Online-Schadenmeldung | Datenschutz